Paz Luaces

My breaking through as a professional singer started in 1982 in Cuba. Since 1999, I live in Switzerland, which enabled me to establish myself in Europe where I appeared at the different festivals with groups or solo (e.g. in Paris at New Morning’s, with Rembert Egües and later with NG La Banda, who also accompanied me in Frankfurt, Geneva, Rubigen, Freiburg i. Br. and in Belfort). I toured with different Swiss groups such as Picason, Cuba meets Swiss Rock by the Schmetterband, not forgetting an exiting tour with the excellent ETH Big Band featuring both the ama­zing American trombonist Ray Anderson and me. Then, I went back to Cuba to refresh my musical inspirations. Among others, I participated the last two years at the Havana’s Bolero Festival. Now, I’m back to ex­perience with ambitious musicians a fine fusion of Latin soul, presenting to the audience a very personal rainbow of music.

Paz Luaces debütierte 1989 in ihrem Heimatland Kuba am Festival der nationalen TV Show "Todo el Mundo Canta“ als eine der Gewinnerinnen. Mit dem Titel "Alegria de mi pueblo" stand sie danach lange an 1. Stelle der kubanischen Charts. Internationale Anerkennung fand sie bei Tourneen nach Europa u.a. als Solistin der weltbekannten „Tropicana Show“. Sie arbeitete in Kuba im Kreise der "Nueva Generacion", u.a. mit Chucho Valdez „Irakere“, dem „Orquestra Jorrin“, der „Nueva Generacion la Banda“ sowie Juan Formell‘s „Los Van Van“.

Seit 1999 lebt sie in der Schweiz und war als Gastsängerin mit verschiedenen Jazz- und Salsa-Formationen unterwegs. Sie speilte u.a. Alben mit den Salseros von „Picasson“ oder beim Projekt "Cuba meets Swiss Rock" ein. Mit der Veröffentlichung ihrer letzten CD "Mi Pazion" (1996) verband Paz Luaces eine Reihe von Konzerten mit erfolgreichen Auftritten durch die Schweiz. Weiter nahm Paz Luaces dem Habana Jazz Festival teil.